Grundschule Helenental
Grundschule Helenental

Unsere Schulordnung

In unserer Schule leben und arbeiten viele Kinder und Erwachsene. Damit sich alle wohl fühlen und gerne in die Schule gehen, muss ich mich an die „Goldene Regel“ halten:
                              Was ich nicht will das man mir tut,
                              das füge ich niemand anderem zu.

 


1. Ich bin freundlich zu anderen und vertrage mich. Ich möchte, dass

    andere zu mir freundlich sind und sich mit mir vertragen.
2. Ich nehme auf andere Rücksicht und beschütze die Schwächeren, weil

    ich möchte, dass andere auf mich Rücksicht nehmen und mich

    beschützen.
3. Ich sage die Wahrheit und möchte, dass andere auch die Wahrheit

    sagen.
4. Ich achte darauf, dass die Schule sauber bleibt. Ich gehe sorgsam mit 

    allen Dingen um.
5. Dinge, mit denen ich gearbeitet oder gespielt habe, räume ich sorgfältig

    wieder an ihren Platz zurück.
6. Im Schulgebäude bin ich leise, weil auch ich nicht durch Lärm gestört

    werden möchte.
7. Ich bin pünktlich im Unterricht.

8. Ich betrete morgens den Schulhof durch den Schulhofeingang. Mittags

    verlasse ich den Schulhof auf demselben Weg.

 

In der Hofpause
. darf ich spielen, toben oder mich ausruhen.
. hilft mir die Aufsicht bei Problemen (Streit, Verletzungen …).
. spiele ich nicht in den Toiletten. Ich benutze die Toilette so, dass sie

  sauber bleibt.
. werfe ich im Winter nicht mit Schneebällen.
. stelle ich mich an den Spielgeräten in einer Reihe ohne zu drängeln und

  ohne vorzulassen an.
. darf ich die Rutsche benutzen. Dabei laufe ich nicht die Rutsche runter

  und rutsche mit den Füßen voran. Zum Hochgehen benutze ich die  

  Treppe und nicht die Hecke.
. darf ich das Schulgebäude nur mit Erlaubnis der Aufsicht betreten.
. darf ich Seile zum Springseilspringen und für Pferdchenspiele benutzen.

  Sie dürfen auf keinen Fall um den Körper oder an die Klettergerüste,

  Schaukeln oder die Rutsche geknotet werden.
. darf ich mit Softbällen im Spielfeld spielen.

 

Vereinbarungen bei Verstößen:
1. Auszeit während der Pause (stille Bank)
2. Pausenverbot mit begleitender Extraaufgabe
3. Nachricht an die Eltern
4. Gespräch zwischen Klassenlehrer und Kind, Extraaufgabe mit

    Unterschrift der Eltern
5. Gespräch mit den Eltern und dem Klassenlehrer zur Festlegung eines

    gemeinsamen Erziehungsziels
6. Gespräch zwischen Kind und der Schulleitung
7. Gespräch mit den Eltern und der Schulleitung

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Helenental